Am 30. September fand die Wahl eines neuen Vorstandes für die nächsten zwei Jahre statt.

Im Wesentlichen spricht die Wiederwahl des Kerns des Vorstandes für Kontinuität. Davon weicht nur das Aufrücken von Michael Schulze in den Vorstand und seine Übernahme eines Stellvertreterpostens ab.

Die Aufkündigung des Koaltionsvertrages mit der SPD im  Stadtparlament im Frühjahr war eine konsequente Entscheidung nach dem die konstruktive Zusammenarbeit weitgehend verloren gegangen war und vereinbarte Personalentscheidungen von der anderen Seite ignoriert wurden.

Ziel für die nächsten zwei Jahre muss u.a. sein, mehr Arbeitsangebote hier in den Ort zu holen, damit sich der hohe Anteil an Pendlern verringert. Das Geld sollte auch dort verdient werden, wo es im Anschluss ausgegeben wird.

Alle Kraft in eigene Ideen und Initiativen, damit unsere Stadt diesem Ziel näher kommt !

Die nächsten Jahre werden eine Reihe schwerwiegender Entscheidungen mit sich bringen, die unsere ganze Tatkraft und Kreativität erfordern.

 

Das Presseteam

Inhaltsverzeichnis
Nach oben